Matsumotos festlicher Januar

Jahreszeitliche Artikel
So, Jan 21, 2024
7
Matsumotos festlicher Januar

Während in Deutschland nach Neujahr meist der graue Alltag Einzug hält, beginnen in Matsumoto die Feste erst richtig. Das neue Jahr wird mit 108 Tempelglockenschlägen eingeläutet und die örtlichen Schreine verteilen Sake. Der erste, zweite und dritte Januar sind Feierstage und man Zeit, einen Schrein seiner Wahl zu besuchen und Gebete und Wünsche and die Götter zu senden.

Die Neujahrsgestecke aus Pinien (松, matsu), die die Eingangstüren der Häuser und Geschäfte schmücken, werden spätestens am 7. Januar weggeräumt.

All die Gestecke, Glücksbringer, Daruma etc. aus dem alten Jahr werden feierlich dem Feuer übergeben im sogenannten Sankuro-Fest.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Es  werden zahlreiche Feste in Matsumoto und ganz Nagano zelebriert, wie zum Beispiel das „Hatsu-Ebisu“ (Gott des geschäftlichen Wohlstands) am Yohashira-Schrein (10. Januar) oder den Nishinomiya-Schrein (西宮神社初恵比寿) in Asama Onsen (zweiten Samstag im neuen Jahr). Bei den Festen kauft man dann neue Daruma und andere Glückbringer.

Ein festliches Highlight im Januar ist das Matsumoto-ame-ichi-Festival, dem ein eigener Blogeintrag gewidmet ist.

Im Gokoku-Schrein (護国神社) gibt es jährlich ein überdimensionales „ema“ zu bewundern, ein Bild es Edo-Tieres des Jahres, welches in diesem Jahr der Drache ist.