Matsumoto ARCHITEKTUR & ART Festival Teil 2

So, Feb 20, 2022
12
Matsumoto ARCHITEKTUR & ART Festival Teil 2

Der zweite MAAF Spaziergang konzentriert sich auf das Gebiet rund um die Aeon-Mall. Im Kontrast zum Shopping-Giganten steht gleich hinter der Mall ein alter Tempel aus dem Jahre 1705 (Former Nenraiji Belfry). Auf den wunderschönen Tempelglockenturm aus Zypressenholz kann man normalerweise nicht steigen, doch während des MAAF ist es möglich.

Im dunklen Eingangsbereichs des Turms laufen Kurzfilme des Künstlers Shota Yamauchi.

Mein persönliches Highlight ist das Agetsuchi Theater (ehemalige Piccadilly Hall), ein Theatersaal aus den 60er Jahren, in dem Fotografien von berühmten Japanern in Schwarz-Weiß ausgestellt sind, wie Kitano Takeshi (von Takeshi’s castle) oder Ozawa Seiji, nachdem das jährliche Matsumoto Musik Festival benannt ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gleich nebenan ist das Shiratori Photo Studio, des berühmten Fotografen Shintaro Shiratori, von dem die Schwarz-Weiß Fotografien im Theater stammen. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1924 und ist als „Matsumoto City Modern Heritage“ registriert.

Die Ausstellung im Shitamachi Kaikan finde ich auch sehr gut gelungen. Die Wendeltreppe wie aus einem Film führt in einen weißen hellen Raum mit Ausstellungsobjekten der Gegenwartskünstlerin Nobuko Tsuchiya.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Kunstspaziergang führt schließlich noch in das hochklassige Restaurant HIKARIYA, ein altes Privathaus aus dem Jahr 1887, mit den typischen Kura-Lagerhäusern.  Hier werden die Werke des Fotografen Naoki Ishikawa ausgestellt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.