Nakamachi-Straße

中町通り
2
Adresse
im Chūō-Bezirk von Matsumoto
Webseite
http://nakamachi-street.com/en/
SNS

Wenn Sie einmal einen kleinen Zeitsprung zurück in die Zeit der streitenden Reiche unternehmen möchten, sind Sie in Nakamachi genau richtig. In der Edo-Zeit befand sich die Nakamachi-Straße in der Mitte der Stadt, woher auch ihr Name stammt. Durch ihre Lage an der alten Zenkōji-Kaidō entwickelte sie sich schnell zu einem Handelsstützpunkt. Das ist auch der Grund, warum sich in Nakamachi so viele Warenhäuser mit ihren typisch schwarz/weißen Wänden aneinanderreihen, die Ihnen auch heute noch die angenehme Atmosphäre einer Burgstadt vermitteln. Die spezielle Bauweise dieser „Kura“ genannten Lagerhäuser war eine architektonische Möglichkeit, sie vor den immer wieder auftretenden Bränden zu schützen. Viele dieser „Kura“ sind in Nakamachi bis in die Gegenwart erhalten geblieben. In den zahlreichen Kunsthandwerksgeschäften können Sie nach individuellen und oft auch handgefertigten Raritäten für sich oder Ihre Freunde oder Bekannten suchen oder einmal diese traditionellen Gebäude von innen besichtigen. Auf der Nakamachi-Straße gibt es auch einen Ausstellungsraum, in dem Sie die Möglichkeit haben, sich für Matsumoto typisches volktstümliches Mobiliar anzusehen.

Verkehrsverbindungen

WALK

Ab Bahnhof Matsumoto ca. 15 min zu Fuß

Bus

An der Haltestelle „Kuranomachi Nakamachi“ der Buslinie „Town Sneaker“ aussteigen. Die Haltestelle befindet sich auf der Nakamachi-Straße.

Auto

Ab der AS Matsumoto ca. 15 min Fahrt