Open Air Museum Utsukushigahara

Aktivitäten im Freien
So, Aug 16, 2020
9
Open Air Museum Utsukushigahara

Auf dem Utsukushigahara-Hochland mit seinem atemberaubenden Blick auf die Nagano-Ebene und die nördlichen Alpen befindet sich ein Freilichtmuseum für zeitgenössische Kunst.

Das Museum wurde 1981 eröffnet (es gibt noch ein Schwesternmuseum in Hakone), auf dem Höhepunkt der japanischen Bubble-Wirtschaft. Der Kontrast zwischen der wunderschönen Landschaft und den überlebensgroßen, abstrakten, manchmal kuriosen Skulpturen entführt die Besucher eine andere Realität.

Die 1000 Yen Eintritt (ca. 8-10 Euro) mögen auf den ersten Blick viel erscheinen, aber dafür, dass man auf 40.000 Quadratmetern mehr als 350 Skulpturen in einer Bergkulisse in 2000m Höhe genießen kann, lohnt sich der Preis auf jeden Fall.

Wenn man den A sowie B Kurs abläuft braucht man locker 70 min und das nur für die Hauptwege, ohne Instagram Fotostopps. Und Fotospots gibt es wirklich viele. Hier eine Auswahl meiner Favoriten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der höchste Punkt in der Anlage ist die Venus-Burg, von der aus man einen Panaromablick auf die gesamte Landschaft genießen kann.

 

Von November bis April ist das Open Air Museum geschlossen. In den Sommermonaten gibt es einen Busservice (Alpico), der Besucher in 1 Stunde 40 min vom Matsumoto Bus Terminal zum Museum bringt (Hin-und Rückfahrt ca. 3,000 Yen).