Nawate-dôri: Ein Paradies für Froschfans :)

Di, Okt 29, 2019
3
Nawate-dôri: Ein Paradies für Froschfans :)

Auf dem Weg vom Bahnhof zur Burg Matsumoto, führt eine Brücke über den Metobagawa, und gleich rechte Hand, kaum zu übersehen, lugt eine große und sehr fotogene Frosch-Skulptur hervor. Das ist der Eingang zur Nawate- dôri, einer schmalen Fußgängergasse direkt am Fluss entlang, auch liebevoll als Froschstraße bezeichnet. Frosch, auf jap. „kaeru“, hat die gleiche Aussprache wie das Verb „kaeru“ was „zurückkommen“ bedeutet.

Es gab eine Zeit, in der klare Fluss verschmutzt war, die Frösche verschwanden und auch die Geschäfte stagnierten. Auf dass die Frösche, Händler und Kunden „kaeru“, zurückkommen mögen, wurde der Frosch zum Symbol der Nawate- dôri.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die alten Händler-Holzhäuschen und Brücken, meist jahreszeitlich geschmückt, erzeugen ein schönes Flair und laden zum Spazieren ein. Zu entdecken gibt es „taiyaki“, ein mit süßem Bohnenmus gefüllter Waffelkuchen in Form eines Fisches, Eiskaffee wenn man möchte ebenfalls mit roten Bohnen und natürlich gibt es Froschfiguren in allen Formen und Größen, als Glücksbringer, Gartenhüter, Stäbchenhalter, Tassen uvm zu kaufen, ein Paradies für Froschfans. Aber auch Antiquitäten und Kimonos können hier ersteigert werden.

 

Es lohnt sich, auch die kleinen Gassen zu erkunden, die von der Froschstraße abgehen. Hier verstecken sich urige Kneipen oder auch das Healthy Penguine Cafe.

Die ersten Geschäfte öffnen um 10:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr.

Map