Japanisches Ukiyo-e-Museum

日本浮世絵博物館
3

Wenn Sie kunstbegeistert sind oder einfach „nur einmal“ japanische Holzschnitt- und Gemäldekunst kennenlernen wollen, dann sind Sie im weltgrößten Museum für japanische Farbholzschnitte und Ukiyo-e-Gemälde, das ca. 100 000 Werke  umfasst, bestens aufgehoben. Die Werke werden bereits seit 5 Generationen privat von der Familie Sakai gesammelt. Das Museum selbst wurde 1982 eröffnet – gesammelt wird jedoch schon seit ca. 1810.

Ukiyo-e bedeutet soviel wie „Bilder aus der fließenden Welt“ und bezeichnet ein Genre der japanischen Malerei sowie der japanischen Druckgrafik, in der das Schöne der vergänglichen Welt das Motiv ist.

Gegenwärtig umfasst die Ausstellung neben historische Werken auch Werke von Künstlern aus der Gegenwart. Hier können Sie ebenfalls Werke von berühmten Künstlern wie Katsuhika Hokusai und Hiroshige Ando aus nächster Nähe betrachten.

Das am Stadtrand von Matsumoto liegende Museum ist kurioserweise durch seine unmittelbare Nähe zur Anschlussstelle Matsumoto von außerhalb mit dem Auto besser zu erreichen als von der Stadt aus. Ein Besuch lohnt sich jedoch auf jeden Fall – selbst von der Stadtmitte Matsumoto aus.

Adresse
2206-1 Shinkiri, Shimadachi
Tel.
0263-47-4440
Webseite
http://www.japan-ukiyoe-museum.com/
Öffnungszeiten
10:00
17:00
Letzter Einlass: 16:30
Feiertage
Mo
Ist der Montag ein nat. Feiertag, dann hat das Museum geöffnet und am darauf folgenden Tag geschlossen

Preis

Erwachsene
¥1,000

Verkehrsverbindungen

Zu-Fuß

Ab Bahnhof Matsumoto ca. 30 Min. zu Fuß

Zug

Ab dem Bahnhof Ōniwa der Matsumoto-Densetsu-Linie 15 Min. zu Fuß

Bus

Mit dem Town-Sneaker (große Runde) bis zur Haltestelle „Ukiyoe-hakubutukan/Rekishi-no-sato“ fahren und dort aussteigen. Die Haltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Museum

Auto

ca. 1 Min. ab Anschlussstelle Matsumoto
Do, Nov 1, 2018