Thermalbad Shirahone

白骨温泉
1
Adresse
4197-16 Azumi
Tel.
0263-93-3251

Das als Geheimtipp gehandelte Thermalbad Shirahone erhielt seinen Namen wegen dem milchig weißen Wasser. Shirahone bedeutet übersetzt soviel wie weißer Knochen und deutet nicht darauf hin, dass die Knochen ausbleichen, sondern auf das durch den hohen Kalzium- und Magnesiumgehalt weißlich getrübte Quellwasser. Da man in der Naturmedizin oft davon ausgeht, dass Dinge mit gleichem Charakter sehr gut für die entsprechenden Körperteile sind und Knochen nicht nur weiß sind, sondern auch aus Kalzium bestehen, kann der Name als Hinweis auf besonders weiße, kalziumreiche Knochen, also sehr feste und gesunde Knochen, gesehen werden.

Berühmt wurde das Thermalbad bereits zur Kamakura-Zeit, als beobachtet wurde, wie in den Bergen lebende Affen hier Ihre Wunden heilten, worauf auch verschiedene Erzählungen über die Mystik dieses Thermalbades entstanden sind. Bis heute erzählt man sich, dass ein dreitägiger Aufenthalt einen dreijährigen Schutz gegen Erkältung gibt. Ob der Schutz in der Tat drei Jahre anhält wird wohl noch niemand nachgeprüft haben, aber wie dem auch sei, gestärkt fühlt man sich nach einem Bad hier auf jeden Fall.

 

Verkehrsverbindungen

Bus

Ab Busterminal Shin-shimashima 70 min (Shin-shimashima erreichen Sie in ca. 30 min ab Bahnhof Matsumoto mit der Kamikōchi-Densetsu-Linie). An der Alpico-Bushaltestelle Awano-yu/Shirahone-onsen aussteigen.

Auto

Ca. 1 h ab Anschlussstelle Matsumoto